• FORA
  • FORA Naturerlebnis

Naturerlebnis-der Entwicklung Raum geben

Naturpädagogik ist für uns weit mehr als klassische Umweltbildung. Natur verstehen wir als Mitwelt mehr denn als Umwelt. Uns geht es darum, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine vertiefte Beziehung zur Natur zu ermöglichen. Gerade für die Entwicklung von Kindern ist die Naturpädagogik von zentraler Bedeutung. Draußen sein bei Wind und Wetter, die Jahreszeiten unmittelbar erleben, Bewegung jenseits von Asphalt und Straßenpflaster spüren, Freiräume für eigene Erfahrungen, Erlebnisse, Gedanken schaffen.
Das Alles ermöglicht ein Lernen mit allen Sinnen. Nachhaltige Erfahrungen und Kompetenzen, wie ein vertieftes Verständnis für ökologische Zusammenhänge, Kreativität, selbständiges Handeln und Denken und Verantwortungsgefühl für die Natur und das eigene Handeln entwickeln sich so.
Für Jugendliche und Erwachsene können sich durch ein neues Erleben der Natur, z.B. durch Visionssuchearbeit oder Naturrituale neue Horizonte und Wege eröffnen.

„Wer nur Leben zu einem Erlebnis machen will, muss sich trauen, eigene Wege zu gehen.“ 

(Ernst Ferstl)

Erlebnispädagogik wird in unserer Arbeit geprägt durch die pädagogisch- psychologisch zielgerichtete Verbindung zwischen dem Individuum in und zugleich als Teil der Gemeinschaft sowie dem Erlebnis in der Natur als Erfahrungsraum.

Dazu nutzen wir Interaktionsspiele genauso wie Natursportarten (Klettern, Kanu fahren, mobile Niedrigseilanlagen) und die Klassiker aus dem Bereich der Kooperativen Abenteuerspiele.
Im Vordergrund steht das konkrete Erlebnis, aktiv als Team eine Aufgabe zu lösen. Dabei gilt es gemeinsam und für jeden Einzelnen die Herausforderung anzunehmen.
Erlebnispädagogik bietet die Möglichkeit, Selbstvertrauen zu stärken, Kommunikationsfähigkeit zu verbessern, Verantwortungsgefühl für sich und andere zu entwickeln, Grenzen zu erleben und durch eigenen Einsatz zu erweitern, bewusst Ziele zu formulieren. Es werden neue Sichtweisen der Fremd- und  Selbstwahrnehmung eröffnet, weil mitunter feste Einstellungen und Urteile ins Wanken geraten. So können Teamgeist und Kooperationsfähigkeit entstehen.

Nicht umsonst wird Erlebnispädagogik erfolgreich in Unternehmen im Bereich Projekt- und Personalentwicklung aber auch in Schulen und therapeutischen Einrichtungen eingesetzt.